ApothekerPlus, 09.05.2008

Bestnote für Dienstleistungen

ALLENSBACH (eb). Die Apotheken erhalten erneut Bestnoten als Dienstleister. Für seinen Dienstleistungsindex fragte das Institut für Demoskopie Allensbach mit Blick auf 21 Dienstleistungsbereiche nach, wo der Service gut sei und wo schlecht.

Die Apotheken landeten bei der Verrechnung von positiven und negativen Bewertungen bei 82 positiven Prozentpunkten und konnten ihren Spitzenwert bei der letzten Befragung aus dem Jahr 2002 übertreffen.

Für die repräsentative Erhebung befragte das Institut im April 929 Deutsche ab 16 Jahren. Am besten beurteilt wurden nach den Apotheken die Friseure und die Bäckereien. Am schlechtesten beurteilt werden die Deutsche Bahn und die Telekom. Als weitere Gesundheitsdienstleistung wurden Krankenhäuser bewertet, mit einem Positivsaldo von 16 Prozent.

Topics
Schlagworte
ApothekerPlus (1302)
Organisationen
Deutsche Bahn (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »