Apotheker plus, 20.02.2009

Gemeinsam stark gegen Darmkrebs mit Aktionen im März

NEU-ISENBURG (run). Darmkrebs ist eine der häufigsten Tumorarten. Allein 2008 starben etwa 27 000 Menschen an den Folgen. Bereits seit 2002 organisiert daher die Felix-Burda-Stiftung den Darmkrebsmonat März. Für Apotheker wie für Ärzte bietet sich diese Zeit an, Patienten für das Thema zu sensibilisieren und Präventionsmaßnahmen anzubieten. Apotheken etwa sind der Ort, über den Kunden ein Test-Set zur Prüfung auf okkultes Blut im Stuhl beziehen können.

Ein erfolgreiches Projekt "Essener Ärzte und Apotheker für Prävention gegen Darmkrebs" ist nun für den Felix-Burda-Award in der Kategorie "Public Prevention" nominiert worden. Auch die "Ärzte Zeitung" wurde nominiert, und zwar in der Kategorie "Journalism for Prevention" für ihre Wartezimmer-Plakat-Aktion. Ein neues Plakat, das auch in Apotheken aufgehängt werden kann, erscheint mit der nächsten Ausgabe von ApothekerPlus.

Infomaterial für Patienten unter www.felix-burda-stiftung.de und unter www.netzwerk-gegen-darmkrebs.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »