Apotheker plus, 24.09.2010

Spitzenwerte für Apotheken und Versandapotheken

MÜNCHEN (cw). Aus Kundensicht gibt es an Apotheken nicht viel auszusetzen: Stationäre ebenso wie Versandapotheken erreichen im Branchenvergleich mit die höchsten Werte für Kundenzufriedenheit.

Bei der Langzeitstudie "Kundenmonitor Deutschland" der Münchener ServiceBarometer AG können Apotheken auch 2010 wieder besonders gut abschneiden. Mit einem Wert von 2,01 (auf einer Skala von 1 = vollkommen zufrieden bis 5 = unzufrieden) übertreffen die sationären Apotheken hinsichtlich Kundenzufriedenheit andere Branchen wie etwa Reiseveranstalter, Lebensmittelmärkte, Drogerien, Fluggesellschaften oder Baumärkte. Insgesamt bekundeten 69 Prozent der zu Apotheken befragten Verbraucher (N = 641) mit Angebot, Preis-Leistungs-Verhältnis, Service und Beratung der Offizinen vollkommen oder sehr zufrieden zu sein.

Einen noch höheren Wert für Kundenzufriedenheit verbuchen mit 1,74 die Versandapotheken, mit denen 83 Prozent der Befragten (N = 2461) vollkommen oder sehr zufrieden sind, wobei 87 Prozent bekunden, erneut bei "ihrer" Versandapotheke einkaufen zu wollen.

Zu den Stärken der Versandapotheken zählen demnach Bestellabwicklung, Lieferfähigkeit, Schnelligkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Nachholbedarf haben die Versender laut Marktforscher nach wie vor bei der fachlichen Beratung und den Beratungsmöglichkeiten. Branchenprimus unter den Versendern ist mit einem Wert von 1,49 aktuell die Bad Stebener Luitpold Apotheke (medikamente-per-klick.de).

Topics
Schlagworte
ApothekerPlus (1302)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »