Apotheker plus, 26.11.2010

Düfte helfen Kids beim Lernen

NEU-ISENBURG (run). Eine aromatherapeutische Beduftung im Klassenzimmer kann Konzentration und Motivation der Schüler deutlich steigern. Außerdem kann sie sich offenbar auch aggressionsmindernd auswirken. Das ist das Fazit eines Pilotprojekts, an dem knapp 800 Schüler und Schülerinnen von der ersten bis zur zehnten Klasse teilgenommen haben.

Nach Abschluß des Projekts im vergangenen Jahr wurden nun die Ergebnisse im Kösel Verlag als Buch "Dufte Schule" aufgelegt (ISBN 978-3466308675). Neben Fakten zur Studie liefert das Buch viele Infos aus der Welt der Düfte und gibt konkrete Anregungen, wie eine Schulinitiative zur Beduftung umgesetzt werden kann.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »