Apotheker plus, 27.10.2011

Raumduft: Von wegen harmlose Kräutermischung

BRAUNSCHWEIG (run). Immer mehr Kräutermischungen kommen offenbar auf den Markt, die einen Rausch auslösen und ganz legal etwa über das Internet erworben werden können.

Wissenschaftler und Studierende vom Institut für Pharmazeutische Biologie der TU Braunschweig haben nun nachgewiesen, dass die halluzinative Wirkung nicht den Kräutern zuzuschreiben ist, sondern von synthetischen Cannabinoiden stammt, die auf die Kräuter gesprüht worden sind.

So werde in Niedersachsen vermehrt die Kräuterdroge "Lava Red" als Rauchware oder Raumduft angeboten, wie die TU mitteilt.

Der Nachweis der Substanzen ist wichtig, damit sie verboten werden können: Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) sieht nämlich vor, dass nur exakt definierte chemische Verbindungen, die als schädlich eingestuft werden, unter die BtM fallen.

In Braunschweig wurde die Identität mithilfe eines Hochfeld-Kernresonanz-Spektrometers untersucht. Die TU-Wissenschaftler hatten bereits im Frühjahr 2009 als Erste die Droge Spice analysiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »