Ärzte Zeitung, 12.04.2013

Hilfsmittel zum Verbrauch

Zeitraum muss aufs Rezept

OFFENBACH. Der Hessische Apothekerverband hat in einem aktuellen Rundschreiben an seine Mitglieder erinnert, dass seit dem 1. April für alle zum Verbrauch bestimmten Hilfsmittel auf dem Rezept zwingend auch der Versorgungszeitraum angegeben sein muss.

Diese Verpflichtung beruht auf einer Änderung des § 302 SGB V zum Jahresbeginn. Für das 1. Quartal 2013 bestand noch eine Übergangsfrist.

Fehlt nun die Angabe, können Krankenkassen die Rezepte wieder an die Apotheke ohne Honorierung zurückschicken, damit diese dann beim Arzt den Verordnungszeitraum auf der Vorderseite des Rezepts ergänzen lässt - oder nach Rücksprache mit dem Arzt selbst ergänzt. (run)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »