ArztOnline, 30.06.2010

Editorial:

Abhängig werden Ärzte nicht

Abhängig werden Ärzte nicht

Rebekka Höhl, Redakteurin

Zu viel Automation, zu viel Technik - das ist nicht gut, keine Frage. Manchmal ist es aber gerade die Automation, die Freiräume schafft und Abhängigkeiten auflöst.

Wie? Eine berechtigte Frage. Wissen wir doch, dass in der Industrie nur ein System ausfallen muss, und in einigen Produktionsstätten stehen die Bänder still. Aber eine Arztpraxis ist eben keine Produktionsstätte. Und Automation bedeutet hier nicht, irgendwelche medizinischen Prozesse an die Technik zu delegieren. Aber alles, was nicht medizinisch ist - die ganze lästige Dokumentation - lässt sich automatisieren.

Das ist nicht unethisch. Denn jede eingesparte Minute kommt letztlich dem Patienten zugute. Und dadurch machen sich Ärzte auch nicht absolut abhängig von der Technik. Denn sollte einmal ein System ausfallen, können Ärzte trotzdem weiterarbeiten. Weil sie im Notfall vor allem eines brauchen - ihre fünf Sinne und ihre Erfahrung. Das hat das Schneechaos 2005 im Münsterland mit tagelangem Stromausfall gezeigt: Bei Kerzenschein, ganz ohne Technik, ging der Betrieb in mancher Praxis weiter.

Herzlichst, Ihre

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »

ArztOnline: Neue Kartenleser – Jetzt startet der Praxisbetrieb

Die Uhr tickt: Bis Ende September müssen die Kartenleser bestellt sein. Ab Oktober soll der Praxisbetrieb starten. Die aktuelle ArztOnline zeigt, wie sich die neuen Kartenleser in die Praxis-EDV integrieren lassen und wo Praxisteams schnelle Hilfe erhalten.

Themen der aktuellen Ausgabe vom 14. September 2011: