ArztOnline, 30.06.2010

Mobiles Tagebuch hilft Diabetikern

Das Telemedizinunternehmen BodyTel Europe GmbH hat seine mobile Diabetes-Tagebuch-Applikation "BodyTel Mobile" für alle Interessierten freigegeben. Das heißt, auch wer nicht das Blutzuckermessgerät des Unternehmens, GlucoTel, nutzt, kann mit dem Programm arbeiten.

Die Software lässt sich kostenfrei von der BodyTel-Website herunterladen. Nach der Account-Erstellung kann der Nutzer Mahlzeiten, Medikation, körperliche Aktivitäten oder andere freie Textinformationen sowie Daten für Blutdruck und Gewicht im Mobiltelefon dokumentieren. Einzig Blutzuckerwerte dürfen laut BodyTel nicht manuell eingetragen werden und können daher nur von GlucoTel-Nutzern eingepflegt werden. Alle ins Handy eingegebenen Informationen werden automatisch per mobiler Internetverbindung in das persönliche Online-Tagebuch des Anwenders übertragen. (reh)

www.bodytel.com (Menüpunkt Service & Downloads)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

ArztOnline: Neue Kartenleser – Jetzt startet der Praxisbetrieb

Die Uhr tickt: Bis Ende September müssen die Kartenleser bestellt sein. Ab Oktober soll der Praxisbetrieb starten. Die aktuelle ArztOnline zeigt, wie sich die neuen Kartenleser in die Praxis-EDV integrieren lassen und wo Praxisteams schnelle Hilfe erhalten.

Themen der aktuellen Ausgabe vom 14. September 2011: