Ärzte Zeitung, 13.05.2011

Hygiene und Design vereint

Hygiene und Design vereint

© SCHELL GmbH & Co. KG

Kein Zweifel: Eine WC-Spülung, die sich ohne Berührung auslösen lässt, ist eine sehr hygienische Angelegenheit und nimmt den Patienten die Furcht vor Bakterien und Keimen.

Die neuen Spülarmaturen "Compact ll", die der Hersteller Schell auf der Sanitärmesse ISH 2011 vorstellte, funktionieren elektronisch, im Netz- oder Batteriebetrieb. Die dazu gehörigen Auslöseplatten gibt es in unterschiedlichem Design.

Besonders schick ist "Ambition E Eco" aus Einscheibensicherheitsglas in Weiß oder Schwarz mit farbigen Icons zur Nutzeranleitung.

Die Bedienung erfolgt auf unterschiedliche Weise: Mit vollautomatischer Spülauslösung, über Handannäherung im Nahbereich und natürlich (sollte mal der Strom ausfallen) auch manuell.

www.schell.eu

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »