Ärzte Zeitung, 25.08.2011

Neues für die Praxiseinrichtung

Wunschimmobilie Altbau? Vorsicht Energiefalle!

Wunschimmobilie Altbau? Vorsicht Energiefalle!

© DEA

Ein charmantes Haus mit opulenter Fassade, hohen Räumen und Stuckdecken - die Vorteile eines attraktiven Altbaus fallen einem sofort ins Auge. Doch wer plant, mit seiner Praxis in einen Altbau zu ziehen oder diesen gar zu erwerben, sollte besonders auf den Energiebedarf des Hauses achten - um nach dem Kauf keine böse Überraschung zu erleben.

Auf der sicheren Seite ist, wer eine Immobilie wählt, die mit dem Gütesiegel "Effizienzhaus" der Deutschen EnergieAgentur GmbH (dena) ausgestattet ist. Diese Gebäude zeichnen sich durch einen besonders geringen Energiebedarf für Heizung und Warmwasser aus.

Über das dena-Effizienzhausportal können sich Interessenten informieren und Bauherren bundesweit nach Experten suchen, die berechtigt sind, dieses Gütesiegel auszustellen.

www.zukunft-haus.info/effizienzhaus

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »