Ärzte Zeitung, 22.09.2011

Neues für die Praxiseinrichtung

"Schalentiere" in der Teeküche

"Schalentiere" in der Teeküche

© Ilmgold

Da wird selbst ein Müslimuffel zum Zerealien-Fan, wenn das Frühstück im "Zebrär"-, "Fenchelente"- oder "Artischigel-Dekor" serviert wird. Auf jeden Fall sorgen die Fantasietiere in der Teeküche sofort für gute Laune.

Die seltenen Arten stammen vom Designstudio Ilmgold, das von drei Absolventen der Bauhaus-Universität in Weimar gegründet wurde. 0,5 Liter fassen die Schalen, die auch als Kaffeepott oder Schüssel für Rohkost geeignet sind.

Sie sind spülmaschinen- und ofenfest und kosten 20 Euro. Den passenden Deckel, der gleichzeitig als Snackteller dient, gibt es für 15 Euro.

www.ilmgold.com

Topics
Schlagworte
ArztRaum (170)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »