Wir in der Praxis, 21.04.2009

WEB-CHECK

Ob nun in Beruf oder Urlaub - Sprachen erweitern den Horizont. Und dass Sprachen lernen richtig Spaß machen kann, zeigt Babbel.com. Die Website hat sich multimediales Lernen auf die Fahnen geschrieben. Wörter und Sätze werden mit Bildern und Aussprachebeispielen verknüpft. Wer sich registriert hat, wird mit seiner persönlichen Startseite empfangen, auf der aktuelle Inhalte zu den gewählten Sprachen zu finden sind.

Trainieren kann man sich in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch und zwar für Freizeit, Urlaub und Job. Ein medizinisches Sprachentraining ist Babbel.com allerdings nicht. Dafür lassen sich die allgemeinen Sprachkenntnisse gut auffrischen oder erlernen. In der internationalen Community kann man sich zudem mit Muttersprachlern austauschen. Die Registrierung ist kostenfrei.

www.babbel.com

Topics
Schlagworte
Wir in der Praxis (31)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »