Samstag, 19. April 2014

Leserkommentare [9888]

[07.04.2014, 23:41:03]
Dr. Horst Grünwoldt 
Infektions-Quellen 
Wie können die deutschen Robert-Koch-Nachfahren afrikanische Flughunde in Guinea als Reservoir des Ebola-Virus vermuten?
Bei dem während des Tages an Bäumen hängenden Flattertieren handelt es sich bekanntlich um nächtliche Obst- und Früchte- Fresser -, und nicht um südamerikanische Vampire!
Wollen die gut dotierten staatlichen "Seuchen"-Experten tatsächlich den derzeitigen Ebola-"Ausbruch" (sprich: einige Fälle von hämorhagischen Fieber bei Menschen) bei Pflanzenfressern im afrikanischen Tierreich (Primaten und Antilopen) untersuchen und diagnostizieren?
Das kann nur nach schlechter epidemiologischer Beratung vergebliche und teure Mühe sein. Aber nichts gegen eine Ranger geführte Safari!
Leider wird immer wieder das unbescholtene Tierreich durch zoologische Laien als Infektions-Quelle für Menschen auf mystifizierende Art deklariert. Das erscheint mir als ziemlich weite geistige und spekulative Entfernung einiger Infektiologen von der faszinierenden Tierwelt.
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt (FTA für Hygiene und Mikrobiologie, Projektleiter Nat. Hygiene-Institut Lome/Togo 1981-83) zum Beitrag »
[07.04.2014, 22:25:37]
Dr. Ivar Leben 
E-Token und KV Safenet 
In der KVNo ist eine Abrechnung auch über E-Token (10 Euro) möglich - ebenso Testabrechnungen.
Dr. Leben
 zum Beitrag »
[07.04.2014, 20:43:02]
Waldemar Gutknecht 
Mehr als nur ein Sturm im Wasserglas 
Das ist wohl wahr und betrifft allem was im Gesundheitswesen "reformiert" wird. Man kann sich wohl denken was passiert, wenn man die Scheflein von Wolf bewachen läßt und das ist das KK-System das unter dem Deckmantel einer Solidarischer Gesundheitsversorgung die Bürger ausbeutet, da kann man machen was man will, alle bemühungen hinsichtlich des Patientenschutzes ist nicht mehr als nur ein Sturm im Wasserglas, weil das KK-System ist parse Patientenfeindlich, das einzige was in dierser Sicht aushelfen kann ist das KK-System das zu einem raffinierten Ausbeutungssystem mutiert ist abzuschaffen, bleibt die Frage, womit das Heuchlerische System ersetzen?? Hier http://file2.npage.de/012547/57/html/ansicht.htm finden Sie eine Alternative zum KK-System, das lößt alle Probleme im Gesundheitswesen und miltipliziert das wenige was in diesem Ausbeutungssystem doch noch gibt. Jede Bildgruppe im angegebenem Link stellt eine verknüpfung zu beschreibung wie es sein könnte.
Grüß
Zeuys  zum Beitrag »
[07.04.2014, 18:46:43]
Dr. Bernhard Fries 
Zuspruch zu KV´- Safenet 
Inwieweit es ein toller Zuspruch zum KV -Safenet ist, wenn die Abrechnung per Safenet bislang alternativlos als PFLICHT! gefordert war, bleibt dahingestellt. Es blieb ja überhaupt nichts anderes übrig, als sich beim Safenet anzumelden.

Und daß nun die Pflicht zur Abrechnung per SafeNet abgeschafft wurde, das wurde uns Saarärzten bislang leider nicht mitgeteilt !!

Ich hoffe, das stimmt so, denn unere Praxis hat mit der Technik des KV-Safenets bislang nur Ärger, der SafeNet-Router war schon 3 mal defekt-eingeschickt - und die Praxis de facto ohne Internetanschluß. Das macht unruhige Nächte, wenn man nicht weiß, wie die Abrechnung klappen soll bei defekter Technik....

Wenn das SafeNet denn mal läuft, kommen bei der Testabrechnung per 1-Klick-Abrechnung bislang trotz aller vorhandener Paßwörter auch nur Fehlermeldungen. Der Systembetreuuer weiß damit auch nichts anzufangen. Kurzum - Stand heute könnten wir nicht abrechnen, also würden wir eine Abrechnung über Stick oder von mir auch persönlich in der KV sehr begrüßen - auc gegen Entgelt.

Ein klarstellendes Statement der KV wäre hilfreich. MfG B.Fries zum Beitrag »
[07.04.2014, 18:42:33]
Waldemar Gutknecht 
Es habe sich ein Klima des Misstrauens in das Arzt-Patientenverhältnis eingeschlichen 
Nicht eingeschlichen, Sie als Arzt, bzw. Ärztegemeinschaft haben es zugelassen, dass "Schmarotzer" und "Parasiten" die im eigentlichem Sinne mit der Gesundheitsversorgung nichts zu tun haben, das Gesundheitswesen - Ihr Revier, der Maasen befallen haben das es anders nicht kommen könnte und kann. Seit 2006 gibts eine Altenative Finanzierung des Gesundheitswesens, ein Finanzierungskonzept mit dem die "Schmarotzer" und "Parasiten" ausgemerzen könnte, aber nix passiert. Ich frage mich ist die Ärztegemeinschaft so naiv dass sie glauben das der Parasitenbefall des Gesundheitswesens von sich selbst auflöst?? Wenn es Tatsächlich der Fall ist, dann Misstrauen die Patienten den Ärzten zu Recht, weil wenn ein Arzt daran glaubt, dann ist er im Gesundheitswesen vehl am platz und muss sich bei einer Firma als Putz/Putzfrau bewerben. Ein Arzt legt ein Eid ab das er sein erworbenes Wissen nicht zum Nachteil des Patienten verwendet, das heißt nicht dass es nur seinen Arbeitsplatz betrifft sondern er hat auch die Verantwortung für das Gesamte Gesundheitswesen, die Ärztegemeinschaft wehre gut beraten hier http://file2.npage.de/012547/57/html/ansicht.htm vorbei zu schauen da gibts eine Alternative zu KK-System die gegen Parasitenbefall immun ist.
Grüß
Zeuys  zum Beitrag »
[07.04.2014, 18:08:17]
Waldemar Gutknecht 
Das Patientenrechtegesetz hat den "dokumentierenden Arzt" geschaffen - und treibt Medizinrechtler und Ethiker um. 
In einer Zeit in der die Patienten auf OP-Tischen in Deutschen Kliniken für das Konto der Privatanbieter "ausgeschlachtet" werden über Patientenrechte zu sprechen ist eine Heuchelei höchsten Grades, wer zahlt der bestimmt, wer zahlt im KK-System?? Wenn die Medizinrechtler und Ethiker sich tatsächlich um Patientenrechte sorgen machen, dann hätten sie sich, a) dafür sorgen müssen, dass das perverse, heuchlerische, auf Ausbeutung ausgelegte KK-System abzuschafen um somit Vorausetzungen schaffen den Patient selbst bezahlen lassen, dann wird der Patient für seine Rechte selbst einstehen können als die stiefmmüterliche fürsorge von allen Medizinrechtler, Ethiker samt der K-kassen es tun. b) Dafür sorgen das die Privatanbieter nicht auf den Gesundheitsmarkt kommen.
Grüß
Zeuys  zum Beitrag »
[07.04.2014, 12:35:03]
Waldemar Gutknecht 
Ärzte rechnen mit mehr Zwei-Klassen-Medizin 
"...Die medizinische Versorgung wird sich verschlechtern - davon ist die Mehrheit der Ärzte in Deutschland überzeugt...."
Ich frage mich, ist es Heuchelei oder die Blödheit der "Mehrheit". Meiner schätzung nach, es gibt kaum einen Menschen auf dem Erdball der nicht weißt, dass Wer zahlt der bestimmt. Ich frage die "Mehrheit" Wehr zahlt im Deutschem Gesundheitswesen?? Eben, aber dann muss man es auch schlucken, wenn man aber damit nicht einverstanden ist hier http://file2.npage.de/012547/57/html/ansicht.htm wurde seit knapp 10 Jahren eine Alternative präsentiert die diese Tendenz verhindern könnte, Wer Zahl der bestimmt, mit der Alternative zahlt der, der die Leistungen in Anspruch nimmt.

Grüß
Zeuys zum Beitrag »
[07.04.2014, 12:22:37]
Waldemar Gutknecht 
Eine absurde Diskussion 
Wenn die Finanzierung des Deutschen Gesundheitswesens das absurdeste Finanzierungskozept ist, dann kann es nur zu absurden Diskussionen führen. Die totale Absurdität in der Finanzierung des Gesundheitswesens könnte, wenn man es wollte hiermit http://file2.npage.de/012547/57/html/ansicht.htm korrigieren, aber eine Möglichkeit von einer Ausbeutung ist wohl wichtiger.
Grüß
Zeuys  zum Beitrag »
[07.04.2014, 12:13:51]
Waldemar Gutknecht 
Mehr Ärzte in Sachsen durch einwanderung 
Streikbrecher sind das, weil ein Deutscher Arzt verlesst Deutschland aus Protest, dass die KH mehr und mehr OPs durchführen um die Konten der Privatanbieter in der Gesundheitsversorgung zu fühlen, daswegen sind die eingewanderte Ärzte nur als Streikbrecher anzusehen.

Grüß
Zeuys  zum Beitrag »
[07.04.2014, 12:05:17]
Waldemar Gutknecht 
KV und Kassen wollen Fonds retten 
Mit dieser art Versicherung http://file2.npage.de/012547/57/html/ansicht.htm brauch man keine Fonds gründen, geschweige den Retten zu müssen, weil durch diese Art versicherung ist eine Ausbeutung der Ärztegemeinschaft unmöglich macht, dass wiederum steigert die attraktivität des Deutschen Gesundheitswesens, diese Tatsache führt dazu, dass Ärzte die dem Deutschland den Rücken gezeigt haben kommen Daheim und aus eigenem Anlass Praxen gründen, wehr dass nicht seht dem bedeutet die Deutsche Gesundheitsversorgung nichts.

Grüß
Zeuys  zum Beitrag »
vor1 2 3 4 5 6 7 8 9 10vor