Freitag, 3. Juli 2015

Leserkommentare [13276]

[27.06.2015, 10:00:56]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Den "Strom" muss man bei Rückenschmerzen bitt auch nicht am Kopf anwenden, 
sondern, da wo die "Verspannungen" sind, AM RÜCKEN, z.B. Interferenzstrom (Nemectrodyn).
Das hilft! zum Beitrag »
[27.06.2015, 09:57:39]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
das soll sicher wieder Geld sparen! 
[27.06.2015, 09:56:14]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
"Die Gesellschaft" lebt sich eher auseinander, das kann man schlecht statistisch nivellieren. 
Daher sehe ich keinerlei Grund zur Entwarnung. Insgesamt ist die Gesellschaft zweifellos kinderfeindlich (allarmierender Kindermangel).
Um so weniger ein Grund auf "Erziehung" zu verzichten, so altmodisch das auch immer klingen mag.
 zum Beitrag »
[27.06.2015, 09:49:22]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
am kurzen Mittagsschläfchen ist "physiologisch" nichts auszusetzen, 
davon sollte man allerdings die "Kollektivierung" der Lebensführung trennen. Ich habe als individualistischer Europäer bereits Bauchschmerzen mit so einem Großraumbüro. Das Arztgespräch findet auch unter 4 Augen statt, in unserer heutigen "westlichen Welt" bei Frauen allerdings immer unter 6 Augen, müsste eigentlich einen Zuschlag geben. zum Beitrag »
[27.06.2015, 09:38:18]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Da es sich hierbei um ein tonnenweise eingesetztes landwirtschaftliches Gift handelt (z.B.Mais), 
wird sich ebenso wie beim Antibiotika-Einsatz in der Landwirtschaft wohl erst mal nichts tun!
Handelt es sich dagegen z.B. um ein sehr effizientes und umweltfreundliches Desinfektionsmittel im medizinischen Bereich (Formalin) wird komischer ein irrationaler "Krebsverdacht" zum Quasi-Verbot herangezogen.
Behörden haben sich schon zu weit von ihrem Auftrag zum Schutz des Menschen entfernt. zum Beitrag »
[27.06.2015, 09:15:18]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Die völlig unangemessene "Verrechtlichung" von Medizin und anderen Lebensbereichen nimmt zu! 
nicht ab. zum Beitrag »
[27.06.2015, 09:01:58]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Ich dachte immer, dafür wären Ärzte da? 
[27.06.2015, 09:00:12]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Es gibt ja auch Frauen, die boxen. 
Mir gefallen eher Balletteusen, absolute körperliche Spitzenleistungen. zum Beitrag »
[27.06.2015, 08:54:39]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Kurzkettige Fettsäuren gibt es auch im Milchfett, 
z.B. in der Butter, die Resorption beginnt schon im Magen.
Nicht in Pflanzenfetten. zum Beitrag »
[26.06.2015, 15:19:00]
Dr. Rainer Fischer 
Genug verhandelt! 
Die Verhandlungen gingen ein halbes Jahr. Wenn man sich dann nicht einigt, dann wird eine Schiedsperson einbestellt und der Schiedsspruch verlangt beiden Streitenden Kompromisse ab! Dies war hier der Fall.
Der Schiedsspruch stellt einen Kompromiss dar, der von beiden Parteien Seiten akzeptiert werden sollte. Diese Vorgehensweise wurde in der Rechtsprechung mittlerweile mehrmals bestätigt.

Weshalb lässt man sich auf so eine Vorgehensweise ein, wenn eine Partei danach den Schiedsspruch einfach boykottiert und das Schiedsergebnis nachverhandeln will. Mir fehlt hierfür jegliches Verständnis. Die AOK Bayern hat sich bislang wo es nur geht gegen die hausarztzentrierte Versorgung gesperrt. Das aktuelle Verhalten bestätigt nur, dass die AOK Bayern nicht an Hausarztmodellen interessiert ist. zum Beitrag »
vor1 2 3 4 5 6 7 8 9 10vor