Montag, 15. September 2014
Ärzte Zeitung online, 11.09.2009

Patienteninfos zur Schweinegrippe

Sei dem Ausbruch der Schweinegrippe (Neue Grippe) Ende April haben viele Angst vor einer Influenza-Pandemie. Doch es gibt Möglichkeiten, sich und andere vor einer Ansteckung zu schützen.

Exklusiv für Ärzte und Apotheker



PDF personalisieren
Damit Sie Ihre Mitarbeiter und Ihre Patienten angemessen über die Infektionsgefahr sowie Möglichkeiten der Prävention und der Therapie informieren können, hat die »Ärzte Zeitung« vier kostenlose Informationsblätter für Sie zum Herunterladen und Ausdrucken zusammen gestellt.

Zwei Informationsblätter informieren, wie man sich selbst vor Ansteckung schützt, und wie man andere schützt. Diese beiden Info-Blätter können Sie online mit den Daten Ihrer Praxis wie Adresse und Öffnungszeiten versehen. Die Informationsblätter können Sie an interessierte Patienten weiterreichen.
 Informationensblätter personalisieren »
 
Ein weiteres Blatt informiert Ihre Mitarbeiter stichwortartig, worauf sie beim Umgang mit möglicherweise infizierten Patienten achten sollten. Außerdem gibt es eine Checkliste für die Praxis.

Das vierte Blatt können Sie an Ihre Praxistür hängen. Es informiert Patienten, dass sie bei einer möglichen Infektion nicht die Praxis betreten, sondern klopfen oder anrufen sollen.
PDF downloaden PDF downloaden
 Checkliste für die Praxis »  Patienteninfo - Praxistür »
   
Für Interessierte

 

Die »Ärzte Zeitung« hat zwei kostenlose Informationsblätter zum Herunterladen und Ausdrucken für Sie zusammen gestellt. Die Infos sind leicht verständlich, knapp und illustriert. Sie erfahren zum Beispiel, wie Sie hygienisch husten und niesen, wie man sich richtig die Hände wäscht und wann es sinnvoll ist, eine Schutzmaske zu tragen.
PDF downloaden PDF downloaden
 So schützen Sie sich »  So schützen Sie andere »
 
|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Leitartikel: Sepsis - verkappte Todesursache Nummer eins

Die Gefahr durch Sepsis ist vielen nicht bewusst - sonst würden daran nicht jährlich über 50.000 Menschen in Deutschland sterben. Zum Welt-Sepsis-Tag am 13. September wird daher erneut nach einem Nationalen Aktionsplan gerufen. mehr »

Operationen: Gibt es eine Postleitzahlen-Lotterie?

Die Häufigkeit von Operationen variiert in Deutschland massiv je nach Wohnort. Das deutet auf Qualitätsmängel hin, folgern die Autoren einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. mehr »

Ebola: Mehr Finanzmittel, mehr Erkrankte, mehr Tote

Die Bundesregierung plant offenbar, die finanziellen Mittel im Kampf gegen Ebola drastisch aufzustocken. In den Krisengebieten in Afrika gibt es unterdessen immer mehr Ebola-Erkrankte und -tote. Allein im Kongo hat sich die Zahl der Infizierten nach WHO-Angaben in nur einer Woche verdoppelt. mehr »