Dienstag, 30. September 2014
Ärzte Zeitung online, 16.11.2009

Patienten-Informationen COPD

In Deutschland sind etwa 13 Prozent der Menschen über 40 Jahre an einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung, kurz COPD, erkrankt. Das heißt: Etwa jeder siebte aus dieser Altersgruppe ist von der Krankheit betroffen. Die COPD ist eine progressive Erkrankung, die einen fortschreitenden Verlust der Lungenfunktion zur Folge hat. Die Betroffenen haben immer mehr Atemnot und sind immer weniger körperlich belastbar. Das führt zu starken Beeinträchtigungen im täglichen Leben.

Der stärkste Risikofaktor ist das Tabakrauchen. Die beste Prophylaxe ist daher, das Rauchen aufzugeben oder gar nicht erst damit anzufangen. Heilen lässt sich die Lungenkrankheit bisher nicht, aber die Beschwerden wie Husten und Atemnot lassen sich deutlich lindern, und das Fortschreiten der Erkrankung kann verzögert werden. Die effektivste Maßnahme nicht nur zur Vorbeugung der COPD, sondern auch zur Behandlung ist der Rauchstopp. Mittlerweile gibt es viele Entwöhnungsprogramme, die das Aufhören mit dem Rauchen erleichtern. Wichtig ist auch regelmäßige körperliche Aktivität, um die körperliche Fitness zu erhalten. Und Medikamente können die Krankheit in Schach halten.

Die "Ärzte Zeitung" stellt hier kostenlose Informationen zum Thema COPD bereit: exklusiv für Ärzte (Patienteninformationen zum Personalisieren und Ausdrucken) sowie für Menschen, die eine COPD haben (Infos zum Ausdrucken). Das eine Infoblatt klärt über Grundlagen wie Ursachen, Häufigkeit und Symptome auf, das andere vermittelt Wichtiges zur Therapie und gibt praktische Tipps, was die Betroffenen selbst gegen die Lungenkrankheit tun können.

Für Interessierte
    PDF downloaden     PDF downloaden
 COPD lässt sich vorbeugen  Strategien gegen COPD
 
Exklusiv für Ärzte und Apotheker


Die »Ärzte Zeitung« bietet exklusiv für Ärzte und Apotheker einen besonderen Service zum Thema COPD.

Sie können Informationen für Ihre betroffenen Patienten sowie fürs Wartezimmer oder zur Auslage in der Apotheke ausdrucken, die Sie personalisieren können »

 
PDF personalisieren     
 Informationen personalisieren »     Das Plakat lag der
    Ärzte Zeitung bei

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Arzthonorar: In den KVen geht es um bis zu 120 Millionen Euro

Im Herbst verlagern sich die Honorarverhandlungen der Kassenärzte auf die Ebene der KVen. Wie viel Geld es gibt, hängt auch von den verschlüsselten Diagnosen ab. mehr »

Kampf gegen Unterversorgung: Gröhe kündigt Zuschläge für Hausärzte an

Der Sachverständigenrat hat seine Vorschläge konkretisiert, wie die Unterversorgung in ländlichen Regionen bekämpft werden kann. Minister Gröhe zeigt sich von vielen Ideen begeistert - und kündigt Vergütungszuschläge für Hausärzte an. mehr »

Bahr: Ex-Gesundheitsminister heuert bei PKV an

16:24 Der ehemalige Gesundheits­minister Daniel Bahr arbeitet künftig für einen privaten Krankenversicherer - und wechselt also in die Branche, für die er einst zuständig war. Dieser Schritt ruft unterschiedliche Reaktionen bei Ärzten, Gesundheitspolitikern und Ärztevertretern hervor. mehr »