Freitag, 24. Oktober 2014
Ärzte Zeitung online, 14.01.2011

Patienteninformation Erkältungskrankheiten

Liebe Ärztin, lieber Arzt,
die Praxis ist voll und für den einzelnen Patienten nur wenig Zeit vorhanden. Trotzdem wollen Sie alle Patienten möglichst optimal versorgen und zufriedenstellen.

Gerade zu Erkältungskrankheiten haben viele Patienten die gleichen Fragen. Sie kennen das. Eine immer wieder gestellte Frage etwa ist: "Brauche ich ein Antibiotikum?"

Wir wollen Sie unterstützen.

Darum hat Springer Medizin – Ärzte Zeitung exklusiv für Ärzte eine Patienten-Broschüre erstellt, mit den 20 häufigsten Fragen zu Erkältungen. Die Fragen werden kurz und knapp beantwortet. Das hat zwei Effekte: Sie sparen Zeit und Ihr Patient muss nur noch gezielt fragen.

Für Interessierte Leser

Auch wenn Sie kein Arzt sind, können Sie sich zum Thema Erkältungskrankheiten informieren.

Das Internetportal lifeline.de bietet dazu ein Special Erkältung an. Auf lifeline.de gibt es außerdem zu vielen anderen Gesundheitsthemen hilfreiche Infos.

Ein Klick lohnt sich auch auf www.gesundheitsberatung.de - dort gibt es ebenfalls ein Online-Forum Erkältung mit Beratung durch Experten.

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Ebola-Patient am UKE: Heilende Therapie - mit Überraschungen

Nach der Behandlung am Hamburger UKE ist ein Ebola-Patient als geheilt entlassen worden. Jetzt haben die Ärzte Details zur Krankengeschichte und der erfolgreichen Therapie verraten. Sie sehen in der Behandlung einen Präzedenzfall. mehr »

Hygiene-Mängel: Chef der Mannheimer Uniklinik räumt seinen Stuhl

Haare, Knochensplitter, tote Fliege im OP: Zu den Hygieneverstößen an der Mannheimer Uniklinik sind neue Details bekannt geworden. Einem Medienbericht zufolge sollen die Mitarbeiter auf die Mängel hingewiesen haben - doch geändert hat sich nichts. Der Geschäftsführer tritt ab, die Klinik will das Vertrauen der Patienten zurückgewinnen. mehr »

Leitartikel zum Regress-Urteil: Kein "Freischuss" für alle

Nur wer in Sachen Regress eine weiße Weste hat, erhält eine Beratung. Die Richter des Bundessozialgerichts erläutern in ihrem Urteil warum. mehr »