Dienstag, 16. September 2014
Ärzte Zeitung online, 25.05.2011

Patienteninformationen EHEC-Infektionen

Deutschland hat im Mai einen Ausbruch des EHEC-Erregers erlebt wie selten zuvor. Binnen weniger Tage wurden hunderte Fälle gemeldet, dutzende Menschen erlitten schwere Komplikationen, auch Todesfälle wurden gemeldet.

Zum Vergleich: Jedes Jahr erkranken im Schnitt gerade einmal 1000 Menschen in Deutschland, jetzt waren es in zwei Wochen allein rund 500. Bei vielen Menschen herrscht deswegen auch Verunsicherung, für manche ist der Name EHEC unbekannt und neu.

Wir beantworten die wichtigsten Fragen in einer Patienteninformation – der Download ist kostenlos.

Direkter Download der Informationen

Exklusiv für Ärzte und Apotheker

Die »Ärzte Zeitung« bietet exklusiv für Ärzte und Apotheker einen besonderen Service zum Thema EHEC-Infektionen.

Sie können Informationen für Ihre betroffenen Patienten sowie fürs Wartezimmer oder zur Auslage in der Apotheke ausdrucken, die Sie personalisieren können »

PDF personalisieren

 Informationen personalisieren »

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Schlaftrunkenheit: Jeder Siebte ist beim Aufwachen oft von der Rolle

Sie pinkeln in den Kleiderschrank, schlagen um sich oder versuchen, mit der Wasserflasche am Bett zu telefonieren: Schlaftrunkene sind beim Erwachen verwirrt und noch nicht in dieser Welt. Manche brauchen eine Therapie. mehr »

Arzneiausgaben: Rheuma treibt die Kosten hoch

Gesetzliche und vereinbarte Herstellerrabatte bescherten 2013 den Krankenkassen satte Einsparungen von knapp sechs Milliarden Euro. Der neue Arzneimittel-Atlas zeigt außerdem: Die Ärzte impfen zurückhaltend. mehr »

Afrika: USA schicken Soldaten in den Ebola-Kampf

Ebola breitet sich in Westafrika rasend schnell aus. Jetzt will US-Präsident Obama Tausende Soldaten schicken, um die Epidemie zu bekämpfen. mehr »