Dienstag, 25. November 2014

Diabetes Typ 2

Weltweit steigt die Zahl der Diabetiker vom Typ 2 rasch. Der Grund ist der veränderte Lebensstil: Wir essen zu viel, zu fett, zuviel Zucker und bewegen uns zuwenig. Das fördert das Risiko, an Diabetes zu erkranken - mit gefährlichen Folgen für die Gefäße.

Besonders gefährdet sind Menschen mit mehreren kardiovaskulären Risikofaktoren. Sie sind oft am erhöhten Bauchumfang einfach zu erkennen. Viele von ihnen haben schon erhöhte Blutzuckerwerte nach dem Essen. Das ist mit einem oralen Glukosetoleranztest leicht zu klären. Bei dieser Diabetes-Vorstufe ist das Risiko besonders hoch, einen Diabetes Typ 2 zu bekommen.

Doch dazu muss es nicht kommen. Die beiden Schlüssel dazu sind gesündere Ernahrung und mehr körperliche Bewegung. Falls dies nicht reicht, gibt es effektive und gut verträgliche Therapien, die den Folgeerkrankungen vorbeugen.

Die „Ärzte Zeitung“ stellt hier kostenlose Informationen zu Diabetes Typ 2 zur Verfügung: exklusiv für Ärzte sowie für Interessierte und Gefährdete (Patienteninformationen zum Ausdrucken).

Für Interessierte
    PDF downloaden     PDF downloaden
 Diabetes Typ 2 muss nicht sein  Diabetes Typ 2 früh erkannt
 
Exklusiv für Ärzte und Apotheker


Die »Ärzte Zeitung« bietet exklusiv für Ärzte und Apotheker einen besonderen Service zum Thema Diabetes.

Sie können Informationen für Ihre betroffenen Patienten sowie fürs Wartezimmer oder zur Auslage in der Apotheke ausdrucken, die Sie personalisieren können »

Ein Plakat mit Informationen zu Diabetes lag der Ärzte Zeitung bei.

 
PDF personalisieren
    
 Informationen personalisieren »
    Das Plakat lag der
    Ärzte Zeitung bei.