Freitag, 25. April 2014

Osteoporose-Knochenschutz

Jede vierte Frau über 50 Jahre hat eine Osteoporose. Und jeder zweite Mensch über 75 ist vom Knochenschwund betroffen. Bei dieser Erkrankung ist mit schwerwiegenden Komplikationen zu rechnen: Wirbel- und Schenkelhalsbrüche. Pro Jahr gibt es in Deutschland etwa 220 000 Wirbelbrüche und 130 000 Schenkelhalsfrakturen. Viele der Betroffenen sind dadurch im Alltag stark beeinträchtigt oder werden sogar dauerhaft invalide.

Spätestens nach der ersten Fraktur kommt es auf rasche und wirksame Maßnahmen zur Vorbeugung von Knochenbrüchen an. Denn mit jedem Bruch steigt das Risiko für weitere Brüche stark an. Es gibt wirksame Medikamente zum Knochenschutz. Bewährt haben sich aber auch Maßnamhen wie regelmäßiges Körpertraining und eine gute Versorgung mit Kalzium und Vitamin D.

Die „Ärzte Zeitung“ stellt hier kostenlose Informationen zu Osteoporose zur Verfügung: exklusiv für Ärzte sowie für Interessierte und von Osteoporose Betroffene (Patienteninformationen zum Ausdrucken).

Für Interessierte
    PDF downloaden     PDF downloaden
 Osteoporose  Tipps bei Osteoporose
 
Exklusiv für Ärzte und Apotheker


Die »Ärzte Zeitung« bietet exklusiv für Ärzte und Apotheker einen besonderen Service zum Thema Osteoporose.

Sie können Informationen für Ihre betroffenen Patienten sowie fürs Wartezimmer oder zur Auslage in der Apotheke ausdrucken, die Sie personalisieren können »

Ein Plakat zu Osteoporose lag der Ärzte Zeitung bei.

 
PDF personalisieren
    
 Informationen personalisieren »
    Das Plakat lag der
    Ärzte Zeitung bei.