Dienstag, 30. Juni 2015

Wissensquiz-Gewinnspiel für Fachkreise

Welcher Arzt und Dramatiker war der Vater gleich zwei berühmter Söhne: eines Filmregisseurs und eines Spions?





Mit der Teilnahme an unserem Gewinnspiel erklären Sie sich einverstanden, dass aerztezeitung.de auf dieser Internetseite im Falle eines Gewinnes Ihren Namen und Ihren Wohnort (ohne PLZ und Straße) veröffentlicht. Ihre Daten werden nur für dieses Gewinnspiel gespeichert und nach der Verlosung gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der Ärzte Zeitung Verlagsgesellschaft und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen.

Nur für Fachkreise

Machen Sie mit bei unserem „Ärzte Zeitung“-Gewinnspiel!

Klicken Sie die richtige Antwort auf unserem Wissensquiz-Gewinnspiel an. Der Gewinner wird von uns benachrichtigt und kann sich auf die baldige Zusendung seines Preises freuen.

Mit etwas Glück können Sie eines der unten stehenden Bücher gewinnen: Alle drei Wochen verlosen wir unter den Teilnehmern mit der richtigen Antwort eines der Bücher „Geschichte der Medizin“, „Frankenstein und Belle de Jour“ oder „Batman und andere himmlische Kreaturen“.

Jede dritte Woche, jeweils freitags, gibt's ein neues Quiz - und eine erneute Gewinnchance für Sie!

Gewinner Auflösung

3.4. - 24.4.2015

  • Dr. Joachim Weis
  • Maria Anna Bohrer
  • Burkhard Blettermann

Welcher promovierte Arzt und Sozialist weckte als Präsident seines Landes die Hoffnung vieler Menschen auf eine friedliche und gerechtere Zukunft?

Die richtige Antwort lautete: Salvador Allende (1908-1973)
Schon während seines Medizinstudiums an der Universidad de Chile begehrte der junge Salvador Allende gegen die Militär-Diktatur seines Landes auf. Als Kandidat der Sozialistischen Partei wurde er 1970 Präsident Chiles und leitete Reformen ein, die vor allem den Armen zugutekommen sollten. Allende wurde 1973 durch einen Putsch unter Führung von General Auguste Pinochet gestürzt und nahm sich kurz darauf das Leben.

14.3. - 3.4.2015

  • Michaela Wendlberger
  • Christa Strecker
  • Armin Reitz

Als Astronom wurde er weltberühmt, als Arzt wirkte er zuvor „im hintersten Winkel der Welt“ – wer ist gemeint?

Die richtige Antwort lautete: Nikolaus Kopernikus (1473-1543)
Der in Thorn an der Weichsel geborene Nikolaus Kopernikus arbeitete nach seinem Studium zunächst als Arzt und Administrator, und zwar in Frauenburg, „im hintersten Winkel der Welt“, wie er in seinem Hauptwerk schrieb. Als Astronom, der erstmals die Bewegung der Planeten auf Kreisbahnen um die Sonne beschrieb, wurde er später weltberühmt.

20.2. - 14.3.2015

  • Michael Schneider
  • Maria Rinnert-Boller
  • Dr. Paul Seeger

Welcher deutsche Arzt und Schriftsteller ritzte sich während seines Auftritts beim Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt vor laufenden Fernsehkameras mit einer Rasierklinge die Stirn auf?

Die richtige Antwort lautete: Rainald Goetz (geboren 1954)
Der in München geborene Arzt und Schriftsteller Rainald Goetz wurde 1988 schlagartig berühmt, als er sich während seiner Lesung beim Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt vor laufenden Fernsehkameras mit einer Rasierklinge die Stirn aufritzte und das Blut über seine Hände und seinen Text laufen ließ.

30.1. - 20.2.2015

  • Dr. Hans-Peter Schmitz
  • Dr. Astrid Hof-Zane
  • Dr. Walter Hörner

Als Profi-Fußballer wäre er beinahe Weltmeister geworden, nach seiner Karriere wurde er Arzt und arbeitet seit Jahren als Orthopäde in Saudi-Arabien – wer ist gemeint?

Die richtige Antwort lautete: Jupp Kapellmann (geboren 1949)
Der fünfmalige Fußball-Nationalspieler Hans-Josef (Jupp) Kapellmann, der zwischen 1968 und 1981 insgesamt 338 Bundesliga-Spiele (unter anderen für den 1. FC Köln und Bayern München) absolvierte, verletzte sich kurz vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land, weshalb er das Turnier nur als Zuschauer erlebte. Noch während seiner Karriere begann Kapellmann ein Medizinstudium. Heute arbeitet er als Orthopäde in Saudi-Arabien.

9.1. - 30.1.2015

  • Maria Namysl
  • Klaus Müller
  • Daniela Saft

Wie heißt die US-amerikanische Ärztin und Schriftstellerin, die mit ihrem Buch „Traumfänger“ in den 1990-er Jahren einen Weltbestseller landete?

Die richtige Antwort lautete: Marlo Morgan (geboren 1937)
Die US-amerikanische Ärztin und Schriftstellerin Marlo Morgan wurde mit ihrem 1995 auf Deutsch erschienenen Buch „Traumfänger“ weltberühmt. Der Erlebnisbericht über ihre angebliche Begegnung mit einem Aborigine-Stamm in Australien brachte der Autorin jedoch auch Kritik ein, da sie zunächst behauptet hatte, dass es auf wahren Begebenheiten beruhe, tatsächlich jedoch alles erfunden hatte.

19.12.2014 - 9.1.2015

  • Stefanie Löber
  • Rüdiger Hildebrandt
  • Dr. Elisabeth Krause

Welcher berühmte Schweizer Psychiater glaubte zu Beginn seines Studiums an die Existenz von Poltergeistern?

Die richtige Antwort lautete: Carl Gustav Jung (1875-1961)
Der berühmte Schweizer Psychiater Carl Gustav (C.G.) Jung, Begründer der analytischen Psychologie, begeisterte sich zu Beginn seines Medizinstudiums für Spiritismus. Er besuchte nicht nur Séancen, sondern berichtete auch von Poltergeistphänomenen, die er selbst erlebt habe, so etwa das Zerreißen eines Tisches und Zerspringen eines Messers.

28.11. - 19.12.2014

  • Dr. Andreas Witthohn
  • Joachim Hafenrichter
  • Dr. Helga Eckert

Als Dramatiker zählte er zu den erfolgreichsten Autoren der Weimarer Republik, als Arzt behandelte er unter anderen den englischen Schriftsteller D.H. Lawrence – von wem ist die Rede?

Die richtige Antwort lautete: Max Mohr (1891-1937)
Der deutsche Arzt und Schriftsteller Max Mohr wurde vor allem als Dramatiker bekannt. Seine zwölf Theaterstücke machten ihn zu einem der erfolgreichsten Autoren der Weimarer Republik. Zeit seines Lebens verband ihn eine Freundschaft zu seinem englischen Schriftstellerkollegen D.H. Lawrence, den er 1929 auch mehrfach ärztlich betreute.

7.11. - 28.11.2014

  • Anja Streibhardt
  • Gesa Benthien
  • Dr. Christoph Dormann

Ein deutscher Arzt ist bis heute der erfolgreichste Rückenschwimmer aller Zeiten – wer ist gemeint?

Die richtige Antwort lautete: Roland Matthes (geboren 1950)
Der ehemalige Leistungsschwimmer Roland Matthes, Weltrekordhalter und vierfacher Olympiasieger, ist der erfolgreichste Rückenschwimmer aller Zeiten. Von 1967 bis 1974 gewann der damals für die DDR startende Schwimmer alle Wettbewerbe über die Rückendistanzen. Heute arbeitet Matthes als Orthopäde in Marktheidenfeld.

17.10. - 7.11.2014

  • Iris David
  • Prof. Dr. Markus Gastpar
  • Dr. Norbert Lenk

Welcher Schweizer Arzt und Schriftsteller löste mit seinem ersten Roman, der Krankenhaus-Satire „Wüthrich“, einen Skandal aus?

Die richtige Antwort lautete: Walter Vogt (1927-1988)
Der Schweizer Mediziner Walter Vogt, der zunächst als Radiologe und später als Psychiater wirkte, erzielte gleich mit seinem ersten Roman „Wüthrich“ (1966) einen großen Erfolg. Das „Selbstgespräch eines sterbenden Arztes“, wie der Roman im Untertitel heißt, ist eine satirische Abrechnung mit dem Krankenhauswesen und sorgte bei seinem Erscheinen für einen Skandal.

26.9. - 17.10.2014

  • Iris Ullrich
  • Dr. Günter Unser
  • Eckhard Weinholz

Seine Dissertation hat er über die Creutzfeld-Jakob-Krankheit geschrieben, berühmt geworden ist er als Opernregisseur und Intendant – wer ist gemeint?

Die richtige Antwort lautete: Peter Mussbach (geboren 1949)
Peter Mussbach ist ein Multitalent: Er hat Gesang, Klavier und Dirigieren studiert, Theaterwissenschaft, Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte, Jura und Soziologie, bevor er schließlich über die Creutzfeld-Jakob-Krankheit in Medizin promovierte. Berühmt geworden ist er als Regisseur und Intendant, unter anderem an der Mailänder Scala und an der Berliner Staatsoper Unter den Linden.

5.9. - 26.9.2014

  • Dr. Ulrike Hammer
  • Dr. Daniela Reuss
  • Dipl.-Psych. Torsten Ehrlich

Welcher französische Schriftsteller wurde für ein Werk über den Ersten Weltkrieg, den er als Lazarettarzt unmittelbar erlebt hatte, mit dem berühmten Literaturpreis „Prix Goncourt“ ausgezeichnet?

Die richtige Antwort lautete: Georges Duhamel (1884-1966)
Er war schon als Jugendlicher stark an Literatur interessiert, entschied sich dann aber doch für ein Medizinstudium. Sein 1918 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnete Werk „Civilisation“ beschreibt Duhamels grausamen Erfahrungen als Arzt an der Front: Er sieht Tag für Tag Soldaten sterben, ohne ihnen helfen zu können.

15.8. - 5.9.2014

  • Dr. Peter Jahn
  • Christiane Meeß
  • Daniel Bretschneider

Welchem seiner Enkel – selbst Psychologe, Theologe und Autor – setzte Thomas Mann in seinem Roman „Doktor Faustus“ ein literarisches Denkmal?

Die richtige Antwort lautete: Frido Mann (geboren 1940)
Frido Mann, Lieblingsenkel des Literatur-Nobelpreisträgers Thomas Mann, hat Musik, Theologie und Psychologie studiert, heute arbeitet er als Autor. Mit der Gestalt des Nepomuk Schneidewein hat ihm sein berühmter Großvater in dem Roman „Doktor Faustus“ (1947) ein literarisches Denkmal gesetzt.

25.7. - 15.8.2014

  • Dr. Marie-Luise Kober-Arendt
  • Daniela Neumann
  • Prof. Dr. Breithardt

Welcher Arzt und Autor gilt als einer der bedeutendsten ukrainischen Satiriker des 20. Jahrhunderts?

Die richtige Antwort lautete: Michail Bulgakow (1891-1940)
Der in Kiew geborene Arzt und Schriftsteller Michail Bulgakow , der zu Lebzeiten eine sehr wechselvolle Karriere erfuhr, gilt heute als einer der bedeutendsten Satiriker der Ukraine. Sein bekanntestes Werk ist der posthum erschienene Roman „Der Meister und die Margarita“ (1966).

4.7. - 25.7.2014

  • Uwe Plettau
  • Angela Kniesch
  • Nadine Maas

Welcher schottische Bestsellerautor verarbeitete seine Erfahrungen als Armenarzt in dem Roman „Die Zitadelle“?

Die richtige Antwort lautete: Archibald Joseph Cronin (1896-1981)
Der Roman „Die Zitadelle“, 1937 erschienen und ein Jahr später verfilmt, ist eines der erfolgreichsten Werke des schottischen Bestsellerautors A. J. Cronin, der vor seiner Schriftstellerkarriere Medizin studiert und als Schiffsarzt, Militärarzt, Armenarzt und Hausarzt mit florierender Praxis in London gearbeitet hat. In „Die Zitadelle“ hat Cronin seine Erfahrungen als Arzt in einem verarmten Bergwerksdistrikt in Wales verarbeitet.

13.6. - 4.7.2014

  • Manfred Giesing
  • Monika Weskamp
  • Dipl.-Psych. Frank Godbersen

Welcher berühmte Psychoanalytiker und Bestsellerautor wollte ursprünglich Rabbiner werden?

Die richtige Antwort lautete: Erich Fromm (1900-1980)
Der deutsch-amerikanische Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe Erich Fromm, dessen Werke „Die Kunst des Liebens“ und „Haben oder Sein“ millionenfach verkauft worden sind, stammte aus einer streng religiösen Familie, weshalb er ursprünglich selbst Rabbiner werden wollte, bevor er sich der Psychoanalyse zuwandte.

23.5. - 13.6.2014

  • Andrea Gramzow
  • Volker Vorburg
  • Thomas Mischke

Er gilt als einer der Begründer der Neuropsychologie, bekannt machte ihn jedoch vor allem seine Syndromanalyse eines Mannes, „dessen Welt in Scherben ging“ – wer ist gemeint?

Die richtige Antwort lautete: Alexander Lurija (1902-1977)
Der russische Psychologe Alexander Romanowitsch Lurija gilt, nicht zuletzt seiner Arbeiten zur Aphasie wegen, als einer der Begründer der Neuropsychologie. Weltweit bekannt gemacht hat ihn jedoch erst seine 1971 erschienene Fallgeschichte und Syndromanalyse „Der Mann, dessen Welt in Scherben ging“.