Ärzte Zeitung, 17.06.2008

TIPP DES TAGES

Versicherer drücken Reparaturkosten

Ärzte, die unverschuldet einen Autounfall erlitten haben, müssen aufpassen, dass sie von der gegnerischen Versicherung nicht über den Tisch gezogen werden. Nach Angaben von Verkehrsrechtlern versuchen die Gesellschaften, die Reparaturkosten systematisch zu drücken. Im Durchschnitt seien es 20 Prozent weniger, als die Gutachter von Fachwerkstätten ermitteln. Unfallgeschädigte haben aber nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs das Recht auf eine Reparatur in ihrer Marken-Werkstatt. Es kann sich also lohnen, im Streitfall einen Anwalt einzuschalten (Az.: VI ZR 398/02).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »