Ärzte Zeitung, 02.07.2008

TIPP DES TAGES

Für Vielfahrer lohnt sich ein Diesel noch

Lohnt sich noch die Anschaffung eines Dieselfahrzeugs? Das fragen sich angesichts der aktuellen Benzinpreise viele Landärzte. Vor dem Kauf eines neuen Praxis-Pkw sollte man deswegen Folgendes bedenken: In der Kompaktklasse kostet ein Diesel etwa 2000 Euro mehr als ein Benziner.

Dazu kommt noch die höhere Belastung durch Steuer und Versicherung. Dafür verbraucht der Selbstzünder weniger Sprit, auf Langstrecken können das je nach Modell und Fahrweise etwa einen bis zwei Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer sein.

Bei den derzeitigen Tankstellenpreisen ist also eine Fahrleistung von 90 000 Kilometern erforderlich, um über den geringeren Verbrauch den Aufpreis wieder einzufahren. Ein Vielfahrer mit 40 000 Jahreskilometern schafft das in gut zwei Jahren, Wenigfahrer warten fast ein Autoleben lang auf die Amortisation.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »