Ärzte Zeitung, 10.12.2008

TIPP DES TAGES

Neuen Praxis-PKW erst 2009 kaufen!

Ärzte, die für ihre Praxis ein neues Auto kaufen möchten, sollten mit der Anschaffung noch bis 2009 warten. Zwar locken derzeit besonders günstige Angebote der Hersteller sowie die Steuererleichterung, doch im nächsten Jahr könnten Ärzte zusätzlich von der degressiven Abschreibung profitieren.

Diese wird ab dem 1. Januar (wir berichteten) wieder eingeführt und gilt auch für den Praxis-PkW. Bewegliche Wirtschaftsgüter, zu denen der Praxis-PkW zählt, können dann wieder mit einer festen Rate von 25 Prozent auf den jeweiligen Vorjahreswert abgeschrieben werden. Wer sich einen Praxis-PKW im Wert von 30 000 Euro anschafft, könnte in 2009 also einen Betrag von 7500 Euro abschreiben.

Die Befreiung von der Kfz-Steuer für ein Jahr nehmen Ärzte dabei gleich noch mit, sofern der Neuwagen vor dem 30. Juni 2009 zugelassen wird. PKW mit der Abgasnorm Euro-5 oder Euro-6 werden sogar zwei Jahre von der Kfz-Steuer befreit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »