Ärzte Zeitung, 25.02.2009

TIPP DES TAGES

Stressfrakturen leicht vermeidbar

Stressfrakturen, wie sie vor allem an gewichtstragenden Knochen wie Füßen und Unterschenkeln auftreten, kann durch die Supplementation von Vitamin D und Kalzium auch bei jungen Frauen vorgebeugt werden. Das gelingt auf jeden Fall mit 2000 Milligramm Kalzium und 800 Internationalen Einheiten Vitamin D täglich.

Damit gelang es nämlich in einer US-Studie mit 300 Frauen nach intensivem Training, die Rate an Stressfrakturen um 25 Prozent zu senken. Zusätzlich zu einer Ernährung reich an Vitamin D und Kalzium empfiehlt die Orthopädin und Sportmedizinerin Dr. Sabrina Strickland aus New York mindestens 15 Gramm Eiweiß pro Mahlzeit zum Aufbau von Muskeln und Knochen. Bei einem Training sollten zudem die Sportarten täglich gewechselt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »