Ärzte Zeitung, 05.03.2009

TIPP DES TAGES

Vorsicht bei Brancheneintrag!

Vorsichtig sollten Ärzte bei angeblich kostenlosen Brancheneinträgen in das "regionale Ärztebuch" sein. In einem Werbeschreiben des Verlagshauses Wagner

entsteht der Eindruck, dass ein kostenloser Brancheneintrag mit der Unterzeichnung des Angebots zustande kommt. Erst aus dem Kleingedruckten wird deutlich, dass dabei ein Zweijahresvertrag mit einer Auftragssumme von insgesamt fast 2000 Euro vereinbart wird. Die Gegenleistung, die Eintragung in ein sogenanntes "Regionales Ärztebuch", rechtfertigt den Preis nicht.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »