Ärzte Zeitung, 21.04.2009

TIPP DES TAGES

Erziehungszeiten anmelden!

Erziehungszeiten werden in vielen Ärzteversorgungswerken nicht in dem Umfang berücksichtigt, wie in der gesetzlichen Rentenversicherung. Ärzte haben deshalb die Möglichkeit, ihre Jahre mit den Kindern in der Rentenversicherung anerkennen zu lassen. Dort werden dem Elternteil, der die Erziehung übernimmt, in den ersten drei Lebensjahren des Kindes Pflichtbeitragszeiten gutgeschrieben. Das erhöht die Rente.

So erhalten Rentnerinnen für jedes Kind, das ab 1992 geboren wurde, monatlich 78 Euro mehr. Fragen zu den näheren Einzelheiten der Anerkennung beantwortet der Deutsche Rentenversicherung Bund kostenlos unter 08 00/10 00 48 00.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »