Ärzte Zeitung, 29.04.2009

TIPP DES TAGES

Schnupfensprays "ausschleichen"

Werden schleimhautabschwellende Nasentropfen nach langfristiger Einnahme abrupt abgesetzt, ist die Nase verstopft. Der Ausstieg aus der Medikation wird erleichtert, wenn die Dosis der Wirkstoffe nach und nach reduziert wird, rät Dr. Ulrich Krötsch, Präsident der Bundesapothekerkammer. Das geht etwa, indem Erwachsene auf Präparate für Kinder ausweichen.

Eine andere Möglichkeit ist die Ein-Loch-Methode: Dabei wird das Schnupfenspray oder die -tropfen nur noch in einem Nasenloch angewendet. Erst wenn sich die Schleimhaut in diesem Nasenloch regeneriert hat und normales Atmen wieder möglich ist, wird die Anwendung des Mittels auch im zweiten Loch gestoppt.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »