Ärzte Zeitung, 16.04.2010

TIPP DES TAGES

Eindeutiger Minutennachweis

Beschäftigt eine Praxis einen angestellten Arzt, so sollte darauf geachtet werden, dass er alle von ihm erbrachten Leistungen mit seiner Lebenslangen Arztnummer (LANR) kennzeichnet. Geschieht dies nicht, kann es passieren, dass dem Praxischef bei einer Plausibilitätsprüfung eine zu hohe Stunden- oder Minutenzahl zugeordnet wird und er wegen Überschreitens der Obergrenzen auffällig wird. Vor Abgabe der Quartalsabrechnung sollte geprüft werden, wer jeweils wie viele Minuten im Quartal erbracht hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »