Ärzte Zeitung, 06.07.2010

TIPP DES TAGES

Nur gut gesichert per WLAN ins Web!

Ärzte, die per WLAN - also kabellos - ins Internet gehen, sollten ihren Anschluss gut sichern. Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (Az.: I ZR 121/08) müssen sie den WLAN-Zugang nämlich vor unberechtigten Zugriffen schützen, sonst drohen teure Abmahnkosten. Aber: Sie müssen den Schutz - zumindest um rechtliche Ansprüche abzuwehren - nicht ständig an den Stand der Technik anpassen. Es reiche, die üblichen Maßnahmen zum Zeitpunkt der Erstinstallation zu treffen. Wichtigste Maßnahme ist demnach, dass Ärzte das vom Hersteller voreingestellte Passwort ändern. Dabei hat ein sicheres Passwort mindestens acht Zeichen und besteht aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »