Ärzte Zeitung, 18.08.2010

TIPP DES TAGES

Nahrung, die bei COPD sinnvoll ist

Viele Patienten mit COPD haben Untergewicht. Denn vor allem durch gesteigerte Atemarbeit und chronische Entzündungsprozesse verbrauchen sie viel Energie. Für betroffene Patienten ist dann eine gezielte Ernährungstherapie (45 kcal/kg Körpergewicht am Tag) ratsam.

Da ist erstens die erhöhte Eiweißzufuhr nötig. Dafür eignen sich für zwischendurch Milchspeisen mit frischen Früchten, die zusätzlich mit Stärkezucker angereichert werden können. Geeignet sind auch Obstsalate mit Nüssen und Eis. Auch wichtig: Omega-3-Fettsäuren. Sie sind besonders in Lachs, Hering und Makrele enthalten. Die Nahrung sollte energiereich sein. Aufstrichfett darf großzügig verwendet, bei Käse und Wurst eine hohe Fettstufe gewählt werden.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
COPD (1391)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »