Ärzte Zeitung, 06.10.2010

TIPP DES TAGES

Wie finden Ärzte das richtige Investment?

Bevor Ärzte Geld in Investmentfonds stecken, sollten sie den ausgewählten Fonds auf ein paar Kriterien hin überprüfen. Ganz wichtig sind die Gebühren: Je höher diese sind, desto weniger Ertrag bleibt für den Anleger übrig. Wichtige Hinweise gibt laut der ING DiBa Direktbank die Gesamtkostenquote, im Finanzjargon als Total Expense Ratio (TER) bezeichnet.

Ärzte finden sie in den Infoblättern und Kursprospekten der Fonds. Außerdem ist die Anlagestrategie entscheidend, auch diese findet sich in den Infoblättern. Dabei geht es vor allem darum, welche Branchen und Regionen im Vordergrund stehen. Wie sich der Fonds tatsächlich zusammensetzt, klärt ein Blick in die Vermögensaufstellung der Rechenschaftsberichte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »