Ärzte Zeitung, 06.10.2010

TIPP DES TAGES

Wie finden Ärzte das richtige Investment?

Bevor Ärzte Geld in Investmentfonds stecken, sollten sie den ausgewählten Fonds auf ein paar Kriterien hin überprüfen. Ganz wichtig sind die Gebühren: Je höher diese sind, desto weniger Ertrag bleibt für den Anleger übrig. Wichtige Hinweise gibt laut der ING DiBa Direktbank die Gesamtkostenquote, im Finanzjargon als Total Expense Ratio (TER) bezeichnet.

Ärzte finden sie in den Infoblättern und Kursprospekten der Fonds. Außerdem ist die Anlagestrategie entscheidend, auch diese findet sich in den Infoblättern. Dabei geht es vor allem darum, welche Branchen und Regionen im Vordergrund stehen. Wie sich der Fonds tatsächlich zusammensetzt, klärt ein Blick in die Vermögensaufstellung der Rechenschaftsberichte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »