Ärzte Zeitung, 13.10.2010

TIPP DES TAGES

Dengue-Schutz jetzt auch für Balkan nötig

Mückenschutz ist bei Reisen auf den Balkan noch wichtiger als bisher. Darauf weist das Centrum für Reisemedizin (CRM) hin. So hatte sich ein 72-Jähriger Mann aus Thüringen bei einem Urlaub an der Adria und in Dubrovnik in Kroatien mit Dengue-Fieber infiziert - der erste bekannte Fall dieser Art.

"Seine Hausärztin hat eine reisemedizinische Qualifikation, sie hat schnell gehandelt und die richtige Blutuntersuchung eingeleitet", so Privatdozent Tomas Jelinek, Wissenschaftlicher Leiter des CRM. Im September war zuvor der erste autochthone Fall von Dengue-Fieber in Frankreich bekannt geworden. Die einzige Dengue-Prophylaxe ist derzeit ein guter Mückenschutz.

Jelinek empfiehlt Reisenden, in Kroatien Repellenzien mit dem Wirkstoff DEET zu benutzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »