Ärzte Zeitung, 17.11.2010

TIPP DES TAGES

Gut vorbereitet in die Vertretung

In vielen Praxen werden Urlaube nicht nur in die Weihnachtszeit, sondern ganz bewusst einige Wochen davor gelegt. Doch ganz egal, wann der Urlaub geplant ist: Hat sich die Praxis dafür entschieden, nicht komplett zu schließen, sondern einen Praxisvertreter zu engagieren, sind im Vorfeld einige organisatorische Dinge zu regeln.

So sollte der Vertreter im Umgang mit der Praxis-EDV, Geräten aber auch in den Abläufen der Praxis kurz geschult werden. Hilfreich ist es, ihm eine Liste mit den schwierigeren Patienten an die Hand zu geben und im Vorfeld zu klären, wer bei Unfällen und Schäden haftet.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »