Ärzte Zeitung, 03.05.2011

TIPP DES TAGES

Blutdruck kommt vor Blutzucker

Bei Diabetischem Fußsyndrom ist der Gefäßschutz mit Regulierung von Blutdruck und -fetten besonders wichtig. Für die Therapie bei manifesten Gefäßverengungen rät Dr. Klaus Amendt aus Mannheim, sich an die Regel Blutfette und Blutdruck kommen vor Blutzucker zu halten.

Bei Betroffenen reiche zuweilen auch eine moderate Blutzucker-Einstellung aus. Auch rät der Gefäßmediziner, therapeutische Maßnahmen klar zu hierarchisieren.

So kommen vasoaktive Substanzen wie Cilostazol oder Naftidrofuryl erst dann zum Einsatz, wenn Gefäßtraining - etwa Zehenstand - nicht möglich oder nicht erfolgreich ist. Ebenso sind vor Medikation revaskularisierende Maßnahmen zu erwägen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »