Ärzte Zeitung, 16.06.2011

TIPP DES TAGES

Empfehlung zum Kassenwechsel

In rund zwei Wochen wird die City BKK schließen, dennoch haben laut der Krankenkasse etwa 40.000 Kunden noch keine neue Versicherung gewählt.

Ärzte, die Patienten mit einer Chipkarte der City BKK behandeln, können beim Wechsel Hilfestellung leisten. Sie sollten sich erkundigen, ob ihre Patienten sich schon für eine neue Kasse entschieden haben.

Das gilt besonders für Versicherte, die Pflegegeld oder andere Leistungen erhalten. Bei vielen herrscht große Verunsicherung.

Hier können Hausärzte klarstellen: Jeder hat das Recht, sich eine neue Kasse frei zu wählen und darf nicht abgelehnt werden.

Wer sich allerdings bis zum 1. Juli nicht entscheidet, wird einer "aushelfenden Krankenkasse" zugeteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »