Ärzte Zeitung, 12.08.2011

TIPP DES TAGES

Nur gut geimpft ab in den Süden

Patienten mit südlichen Urlaubszielen wie Spanien, Frankreich, Italien oder Griechenland, sollte zu einer Impfung gegen Hepatitis A geraten werden. Das empfiehlt das Centrum für Reisemedizin (CRM).

Diese Form der Gelbsucht wird bekanntlich über verunreinigte Nahrung und Trinkwasser übertragen. Häufig sind Muscheln und Krebstiere die Infektionsquelle.

Bereits die erste Impfung mit einem Hepatitis-A-Monoimpfstoff bietet einen Schutz vor der Lebererkrankung. Sie kann damit auch als Last-Minute-Impfung erfolgen. Für den Langzeitschutz sind zwei Impfdosen nötig.

www.crm.de

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Organisationen
CRM (682)
Krankheiten
Hepatitis A (231)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »