Ärzte Zeitung, 18.08.2011

TIPP DES TAGES

Gelöster Nagel bleibt besser am Finger

Sollte man einen gelösten Fingernagel bei einem Kind extrahieren oder am Finger belassen? Im aktuellen Fall eines Kollegen hatte sich ein Dreijähriger seinen Mittelfinger in einer Tür eingeklemmt (CME 2011; 8: 36).

Nach ein paar Tagen hatte sich der Nagel am verletzten Finger dann blau verfärbt, ließ sich hochklappen und war nur noch an der Basis fixiert.

Wenn an der Wunde keine Infektionszeichen vorliegen, sollte der alte Nagel als Schiene für den nachwachsenden neuen Nagel so lange wie möglich belassen und am Finger stabilisiert werden, empfiehlt der Chirurg Professor Robert Obermaier aus Straubing.

So lässt sich der gelöste Nagel zum Beispiel mit einem Pflaster fixieren.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »