Ärzte Zeitung, 05.10.2011

TIPP DES TAGES

Verlängerte Saison für Pollenallergiker

Folge des milden Wetters ist es, dass die Saison für Heuschnupfenpatienten wahrscheinlich dieses Jahr erst spät endet. Es ist abzusehen, dass Kräuterpollen wie Beifuß oder Ambrosia länger fliegen.

Die Saison für einige Pflanzen hört dabei erst Ende Oktober, Anfang November auf. Zum Teil schon Mitte Dezember geht es dann wieder mit den Haselnusspollen los.

Für Patienten mit starken Beschwerden ist daher heute langfristig die Immuntherapie die beste Lösung, entweder als Spritze oder als Tablette oder als Tropfen.

Bei leichteren Beschwerden lassen sich Betroffene mit Medikamenten gut behandeln: mit Antihistaminika, die nur bei Bedarf genommen werden müssen.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »