Ärzte Zeitung, 20.10.2011

TIPP DES TAGES

Meldung an Bayerns Verbraucherschützer

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor einer neuen Abzockermasche, bei der Name und Telefonnummer ihrer Institution missbraucht werde.

Die Anrufer gäben sich als Mitarbeiter der Verbraucherzentrale Bayern aus und behaupteten, dass der Verbraucher in eine Gewinnspielfalle geraten sei.

Dort wolle man ihm heraushelfen, und dafür müsse er seine Bankverbindung angeben. Im Display des angerufenen Verbrauchers erscheint die Rufnummer der Münchner Verbraucherzentrale.

Die Verbraucherzentrale rät, in solchen Fällen den Hörer sofort wieder aufzulegen, sich auf nichts einzulassen und den Missbrauch zu melden unter info@vzbayern.de.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »