Ärzte Zeitung, 25.10.2011

TIPP DES TAGES

Spezialtarife helfen bei Wildunfällen

Im Herbst - gerade in der Dämmerung - steigt die Gefahr von Wildunfällen. Bei einer Kollision, etwa mit einem Wildschwein, kann die Reparatur am Auto schnell teuer werden.

Ärzte, die viel mit dem Auto unterwegs sind - etwa auf Hausbesuchen -, sollten daher darauf achten, dass sie zusätzlich zur Kfz-Haftpflichtversicherung eine Kaskoversicherung abschließen, die in den meisten Fällen für den Schaden mit Wild aufkommt.

Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Kaskoversicherung oft nur den Schaden mit Haarwild wie Rehen oder Wildschweinen deckt. Pferde oder Schafe sind nicht eingeschlossen.

Es gibt jedoch Tarife, die Zusammenstöße mit allen Tieren abdecken, der sogenannte "erweiterte Wildschaden".

Aufpassen müssen Autofahrer, wenn sie dem Tier ausweichen und dabei im Graben landen. Dann kann es passieren, dass die Versicherung nicht zahlt, weil der Fahrer "grob fahrlässig" gehandelt hat, nur um ein Tier zu retten.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »