Ärzte Zeitung, 29.11.2011

TIPP DES TAGES

Patienten gleich doppelt impfen

Über 60-Jährigen, die jetzt in die Praxis kommen, sollten - wie von der Ständigen Impfkommission STIKO empfohlen - die Grippe- und die Pneumokokken-Impfung angeboten werden, es sein denn, letztere ist bereits erfolgt.

Gegen Influenza und Pneumokokken geimpfte ältere Patienten profitieren mehrfach: Die Herzinfarkt- und Schlaganfallrate ist geringer, und sie haben weniger Pneumonien.

In einer Studie hatten die doppelt Geimpften ein 24 Prozent geringeres Pneumonie- und ein 38 Prozent geringeres Herzinfarktrisiko als jene, die nur die Grippe-Impfung bekamen.

Auch im Vergleich zur alleinigen Pneumokokken-Impfung profitierten die doppelt geimpften Teilnehmer: 26 Prozent weniger Pneumonien und 35 Prozent weniger Herzinfarkte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »