Ärzte Zeitung, 06.12.2011

TIPP DES TAGES

Ältere profitieren von Ernährungsberatung

Mehr als die Hälfte der über 70-Jährigen, die in eine Klinik aufgenommen werden, sind mangelernährt. Es ist daher sinnvoll, die Ernährung alter Menschen zu überprüfen und Tipps zur Verbesserung zu geben, betonen Ernährungsmediziner.

Besonders Kraftlosigkeit, Schwäche und Stürze weisen bei Älteren auf Unterversorgung hin. Das Risiko lässt sich mit Fragebögen wie dem Mini Nutritional Assessment (MNA) abschätzen (www.pflegewiki.de).

Zunächst ist eine diätetische Beratung wichtig (Probleme mit dem Kauen?). Führt dies nicht zum Erfolg, sollten früh flüssige Supplemente empfohlen werden. Sondenernährung ist in der Regel der Therapie in der Klinik vorbehalten.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »