Ärzte Zeitung, 10.01.2012

TIPP DES TAGES

Tollwutrisiko im Urlaubsparadies

Bei Reisenden nach Bali und Indonesien sollte die Tollwut-Impfung erwogen werden, betont das CRM Centrum für Reisemedizin. 2011 sind 23 Menschen allein auf Bali der Tollwut zum Opfer gefallen.

Zuletzt starb dort im Dezember ein 18-jähriger, der sechs Monate zuvor von einem Hund gebissen worden war. Auf der Insel seien Immunglobuline zur Postexpositionsprophylaxe Mangelware.

Moderne Impfstoffe seien in einigen Zentren verfügbar (Bali International Medical Center und SOS Medika in Kuta, RS. Sanglah, Emergency Hospital in Denpasar). Auch in anderen Regionen Indonesiens ist die Tollwutgefahr erhöht.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Organisationen
CRM (682)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »