Ärzte Zeitung, 19.01.2012

TIPP DES TAGES

Schlafapnoe mögliche Hypertonie-Ursache

Jeder kennt solche Patienten: Der Blutdruck ist selbst mit Fünffachkombinationen nicht in den Griff zu kriegen. Und alle Ursachen für sekundäre Hypertonien sind (scheinbar) ausgeschlossen.

Unter Umständen lohnt hier ein Blick auf die nächtliche Sauerstoffsättigung, betont Professor Thomas Philipp, ehemals Universität Essen.

Das obstruktive Schlaf apnoe-Syndrom ist nämlich eine der vier häufigen Ursachen für sekundäre Hypertonie und werde oft vergessen. Bei Verdacht kann Patienten ein mobiles Monitoringgerät mit nach Hause gegeben werden, das nachts die Sauerstoffsättigung misst.

Endgültig wird die Diagnose im Schlaflabor gestellt. Die chronische Hypoxie lässt sich mit CPAP-Therapie verbessern; in Folge sinkt auch der Blutdruck.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
Bluthochdruck (3201)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »