Samstag, 25. Oktober 2014

1. Risiko für schwere Infektionen durch Biologicals überschätzt

[26.09.2006] Eine Therapie mit TNF-α-Blockern erhöht das Risiko für schwere Infektionen offenbar weniger stark als bisweilen postuliert. Das geht aus der Auswertung von Daten des schwedischen Biological-Registers hervor. mehr»

2. Ist Rheuma eine monogenetische Erkrankung?

[20.09.2006] Aller Forschung der vergangenen Jahre zum Trotz: Warum es zu rheumatischen Erkrankungen kommen kann, ist bis heute nicht bekannt. Auf dem Europäischen Rheumatologen-Kongreß in Amsterdam wurde diskutiert, ob möglicherweise einzelne Genmutationen im Zusammenspiel mit noch nicht identifizierten mehr»

3. Therapie mit NSAR oft ohne Magenschutz

[12.09.2006] Viele Patienten mit entzündlichen Gelenkerkrankungen haben gastrointestinale Risikofaktoren - etwa Alter oder Ulkusanamnese. Trotzdem nehmen sie traditionelle nicht-steroidale Antirheumatika (tNSAR) ohne Magenschutz. Dies gilt sogar für jeden vierten Patienten, der bereits eine Magenblutung hatte. mehr»

4. Coxibe schützen den Magen - trotz einer ASS-Komedikation

[23.08.2006] Auch bei Arthrose-Patienten, die wegen eines hohen kardiovaskulären Risikos ASS nehmen, verringern Coxibe im Vergleich zu traditionellen nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) das Risiko gastrointestinaler Ereignisse. Allerdings gilt dieses Resultat nur für ältere Menschen. mehr»

5. Coxib mit kurzer Eliminierungszeit reichert sich wenig in der Niere an

[19.07.2006] Haben Patienten Arthrose mit Schmerzen und Entzündung, sind nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) die Arzneimittel der Wahl. Ein neues Coxib erweitert die Therapie-Optionen: Lumiracoxib. Es ist bereits in Großbritannien zugelassen und soll Anfang 2007 auch in Deutschland erhältlich sein. mehr»

6. Neuer Leitfaden vereinfacht Therapie bei Arthrosepatienten

[11.07.2006] Eine Therapie mit D-Glucosaminsulfat kann bei Kniearthrose in fast allen Stadien Linderung verschaffen. Ein Behandlungsleitfaden, der auch diese langsam wirksame Substanz enthält, ist beim Europäischen Rheumatologen-Kongreß in Amsterdam vorgestellt worden. mehr»

7. Coxib lindert Arthrose-Schmerzen dauerhaft

[06.07.2006] Eine Behandlung mit dem selektiven nicht-steroidalen Antirheumatikum Etoricoxib kann bei Arthrose die Schmerzen langfristig lindern. Zur Wirksamkeit könnten auch Effekte der Substanz im zentralen Nervensystem beitragen. mehr»

8. Kardiale Wirkung von NSAR wird untersucht

[04.07.2006] Ist das kardiovaskuläre Risiko bei einer Behandlung mit dem COX-2-Hemmer Etoricoxib so hoch wie bei einer Therapie mit Diclofenac? Dies wird im MEDAL-Studienprogramm untersucht. Die Basisdaten sind jetzt auf dem Europäischen Rheumatologenkongreß (EULAR) in Amsterdam vorgestellt worden. mehr»

9. Schmerzkranke fühlen sich oft schlecht informiert

[27.06.2006] In Deutschland meint jeder zweite Patient mit muskuloskelettalen Schmerzen, nicht genug über die Schmerztherapie informiert zu sein. Das Informationsbedürfnis wird von Ärzten oft unterschätzt, hat eine schriftliche Umfrage ergeben. Teilnehmer waren 1200 Schmerzpatienten mit Arthrose oder mehr»

10. Bei Rheuma gibt’s häufig Probleme mit der Sexualität

[27.06.2006] Jeder dritte Patient mit Rheumatoider Arthritis (RA) gibt an, daß die Krankheit das Sexualleben stark beeinträchtigt. Das hat eine Umfrage unter 1041 Betroffenen in Norwegen ergeben. mehr»