Ärzte Zeitung, 10.06.2008

Zuzahlung bei Gelenkersatz

Zuzahlungsmodelle sind geeignet, eine bessere Versorgung von Patienten bei Gelenkersatz sicherzustellen. Das ist bei einem Expertenworkshop des Hauptstadtkongresses deutlich geworden, zu dem das Unternehmen DePuy eingeladen hatte.

Kritisiert wurde bei der Veranstaltung, dass Kliniken wegen der Fallpauschalen beim Gelenkersatz ausschließlich Standardprodukte verwendeten. Patienten müssten durch Zuzahlungen die Chance auf höhere Qualität bekommen - damit zum Beispiel eine natürlichere Beweglichkeit der Prothesen sichergestellt werden könne. DePuy ist die Orthopädie-Sparte von Johnson&Johnson. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »