Medica Aktuell, 18.11.2009

zur Großdarstellung klicken

40 Jahre Medica - immer am Puls der Zeit

1969 startete in Karlsruhe ein Kongress mit Ausstellung. Daraus ist in 40 Jahren die weltgrößte Medizinmesse geworden.

Dass die Geschichte der "Diagnostikwoche" zu einer wahren Erfolgsstory wurde, dürfte im Wesentlichen begründet sein in ihrem schnellen Umzug nach Düsseldorf. Hier wurden zur "2. Diagnostikwoche" 1970 bereits 8000 Besucher, 140 Aussteller und 3790 Quadratmeter Ausstellungsfläche vermeldet. Nach kurzem Intermezzo in München fand die "Diagnostikwoche" dann auf dem gerade eröffneten neuen Messegelände dauerhaft ihren Standort Düsseldorf. Seit 1974 heißt die "Diagnostikwoche" Medica. Unter diesem auch international verständlichen Titel nahm die Medizinmesse eine rasante Entwicklung.

zur Großdarstellung klicken

Am Eingang Nord strömen Besucher zur Medica. Dieses Bild wird wieder vier Tage lang die Szene beherrschen.

Foto: Medica

Heute ist sie die weltweit größte Medizinmesse und der Medica Kongress zugleich in Deutschland die wichtigste Fortbildungsveranstaltung für Ärzte. Branchenübergreifend zählt die Medica zu den zehn größten Fachmessen überhaupt.

Meilensteine auf dem Weg zum 40. Geburtstag:

Die Compamed begleitet als Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung seit 1992 die Medica. Mittlerweile zählt dieser vermeintlich kleine "Ableger" mehr als 500 Aussteller.

Die Integration der Interhospital und der Interfab in die Medica in den Jahren 1999 und 2000 brachten einen weiteren Schub. Die Interhospital galt als weltweit führende Messe für die stationäre Versorgung. Damit wurden die Kräfte gebündelt, um eine international herausragende Veranstaltung für den niedergelassenen und stationären Sektor der medizinischen Versorgung zu schaffen.

Auch der Deutsche Krankenhaustag ist deshalb seit 1999 als führende Kongressveranstaltung der Entscheider aus dem Klinikmanagement Bestandteil der Medica. In diesem Jahr geht um das Thema "Krankenhauspolitik nach der Wahl". Im Blickpunkt stehen die gesundheitspolitischen Strategien für die kommende Legislaturperiode und die Aspekte, welche für die Kliniken relevant sind.

Die Medica hat stets aktuelle Entwicklungen aufgegriffen. Wer hätte etwa zum Start vor 40 Jahren gedacht, dass die Messe eines Tages die führende Fachveranstaltung für medizinische IT sein würde. Bei mehr als 400 Ausstellern können sich Besucher über innovative IT-Lösungen informieren. Fast 40 000 Besucher interessierten sich zuletzt für diesen Themenbereich für das Forum für Telemedizin und IT, die Medica Media.

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »