Kongress, 22.04.2009

Schwangerschaft bei SLE führt zu Schüben

Werden Frauen mit Rheuma schwanger, wirkt sich das unterschiedlich auf die Erkrankungen aus. So reduziert eine Schwangerschaft die Krankheitsaktivität einer Rheumatoider Arthritis, führt bei systemischem Lupus erythematodes (SLE) aber zu Krankheitsschüben, sagte Privatdozentin Rebecca Fischer-Betz. Bei jeder dritten Schwangeren mit stabilem SLE komme es zu einem Schub, bei aktivem SLE sogar bei 50 bis 70 Prozent, so die Rheumatologin. Zwar sei das Sterberisiko für die Schwangere 40 Prozent erhöht, aber nur drei Prozent der Schwangerschaften von Frauen mit SLE endeten tödlich. (hub)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »