Medica Aktuell, 18.11.2010

Türbeschläge aus Kupfer wirken gegen Keime

DÜSSELDORF (eb). Die beschlagherstellende Firma Wilhelm May GmbH präsentiert am Stand des Deutschen Kupferinstitutes (DKI) die antimikrobiellen Türbeschläge cleanic®. Sie sind aus einer speziellen Kupferlegierung gefertigt, die antimikrobielle Eigenschaften besitzt, so das Unternehmen aus Velbert.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, aber auch andere Gebäude mit einer hohen Besucherfrequenz, können die bisherigen Hygienestandards durch den Einsatz von Türgriffen, Schaltern und Armaturen aus Kupferwerkstoffen ergänzen, um die Übertragung und Ausbreitung von Keimen zu senken. Die Kupferbeschläge sollen ihre antimikrobiellen Eigenschaften über Jahrzehnte behalten.

Halle 14 / A 64
www.wilhelm-may.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »