Medica Aktuell, 20.11.2010

Messe reagiert auf Terrorwarnungen

Messe reagiert auf Terrorwarnungen

DÜSSELDORF (ger). Nach den Terrorwarnungen der vergangenen Tage, die auch Deutschland betreffen, hat die Polizei auf dem Messegelände während der Medica ihre Präsenz verstärkt. Es seien vor allem mehr Einsatzkräfte in Zivil in den Hallen unterwegs, teilte die Pressestelle der Messe Düsseldorf auf Anfrage mit.

Die Messe beobachte die aktuellen Vorgänge genau und nehme das Thema sehr ernst. "Besonderes Augenmerk gilt überall und zu jeder Zeit der Sicherheit der Mitarbeiter, Aussteller und Besucher der Messe Düsseldorf", heißt es in einer Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »